Startseite Nachrichten

Besucht uns auch auf:

Vorsitzende erhält die Landesehrennadel

Im Rahmen des Jahreskonzerts des Musikvereins Frankenhofen in der Ehinger Lindenhalle erhielt am Sonntag, 20. März 2016, Jutta Uhl aus den Händen von Ehingens Oberbürgermeister Alexander Baumann die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg im Beisein der Bundestagsabgeordneten Ronja Schmitt und des neuen Landtagsabgeordneten Manuel Hagel. Überrascht zeigte sich die Geehrte von dieser Auszeichnung, verbunden mit einer „Verleihungsurkunde für langjährige Verdienste im Ehrenamt“ von Ministerpräsident Winfried Kretschmann. Baumann würdigte Uhls Leistungen. Er sei stolz, Oberbürgermeister einer so musikalischen Stadt zu sein. In ihrer Eigenschaft als Kreisrätin, Gemeinderätin sowie Ortsvorsteherin von Frankenhofen erbringe Jutta Uhl sehr viel ehrenamtliches Engagement. Sie wisse, die Verbindungen zu schätzen. Seit 1999 sei die Geehrte im Ehinger Gemeinderat, seit 2000 im Kreistag und seit 2009 Ortsvorsteherin von Frankenhofen, so Baumann. Jüngste Errungenschaft für ihren großen Einsatz sei die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Frankenhofen, so das Stadtoberhaupt. Im Jahre 2000 übernahm sie Verantwortung als  Vorsitzende beim Musikverein Frankenhofen und seit 40 Jahren ist sie nun aktive Musikerin.

 
Info-Blättle November 2015

Das aktuelle Info-Blättle vom November 2015 gibt es hier.

 
Info-Blättle Juli 2015

Das aktuelle Info-Blättle vom Juli 2015 gibt es hier.

 
"Hervorragend" bei den Wertungsspielen in Unlingen und Westerheim

Die Bestnote "Hervorragend" mit 91,2 Punkten erzielte der Musikverein Frankenhofen beim Kreismusikfest des Kreisverbandes Biberach beim Wertungsspiel in Unlingen in der Kategorie 5 (Höchststufe). Gänsehaut-Feeling vor allem auch beim Schlussgesang des Selbstwahlstückes erzeugten die 55 Musiker von der Alb mit ihrem Dirigenten Josef Uhl mit ihren zwei Musikwerken "Almansa" und "Hymn to the Sun - With the Beat of Mother Earth". Das Publikum dankte es den Älblern mit langanhaltendem Beifall.
Das zweite Wertungsspiel im Rahmen des Kreismusikfestes des Blasmusikkreisverbandes Ulm/Alb-Donau fand in Westerheim statt. Die Musikerinnen und Musikern des MV Frankenhofen legten noch etwas nach und erreichten hier in der Höchststufe mit 91,8 Punkten ein "Hervorragend". Auch hier war das Publikum von unseren Vorträgen durchweg begeistert. Großer Jubel herrschte bei den Frankenhofer Musikern am Sonntag gegen 18 Uhr im Festzelt, als der Kreisverbandsvorsitzende Matthias Dolpp das Wertungsspielergebnis bekannt gab. Mit einer Polonaise marschierten die Musiker zum Omnibus, um diesmal das Ergebnis in Tiefenhülen mit Marschmusik lautstark zu verbreiten. - Glückwünsche in Empfang nehmen konnte dabei auch Dirigent Josef Uhl vom ältesten Bürger der Gemeinde. Franz Schmid freute sich mit seinen 92 Jahren zusammen mit den Musikern über diesen großartigen Erfolg, zählt doch seine Enkeltochter schon seit Jahren mit zu den musikalischen Stützen des Musikvereins.

 
«StartZurück123456WeiterEnde»